Gesellenausbildung

 

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in

Der Fliesenlegerberuf ist ein sehr schöner und abwechslungsreicher Beruf. Man hat viel mit Menschen zu tun, es kommt immer wieder etwas Neues. Kein Tag ist wie der andere! Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind sehr gut und man kann dabei noch gutes Geld verdienen.

Ausbildungsvergütungen: Stand: 01. Juni 2016
1. Ausbildungsjahr: 755,00 €
2. Ausbildungsjahr: 1.115,00 €
3. Ausbildungsjahr: 1.400,00 €

Bei der Ausbildungsplatzsuche ist zu empfehlen, sich bei den Betrieben mal persönlich vorzustellen. Mit einem Anruf alleine ist es nicht getan. Viele Betriebe würden vielleicht ausbilden, aber sie wissen nicht was auf sie zukommt. Deswegen einfach mal hingehen und nachfragen, ob sie ausbilden.

Was kommt auf Dich zu und was solltest Du mitbringen?

Von Fliesen in allen Formen und Farben bis hin zu ausgefeilten Mosaiken – die Arbeit des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegers ist vielfältig wie das Material, das er verwendet. Du gestaltest Wand- und Bodenflächen innerhalb und außerhalb von Gebäuden, z. B. mit keramischen Boden- und Wandbelägen, Natursteinen oder Betonwerksteinplatten. In Schwimmbädern und Krankenhäusern sind Fliesen, Platten und Mosaike darüber hinaus eine wichtige Voraussetzung für Sauberkeit und Hygiene.

Die Arbeitsweise des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegers hat sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Auch die Werkzeuge sind die gleichen geblieben: Kelle, Senklot, Wasser- und Schlauchwaage, Trennwerkzeuge, Spitzhammer und Zangen.

Wenn Du einen Raum betrittst, musst Du ihn Dir bereits fertig vorstellen können. Die Farblehre und die Gestaltung mit Farben zählen genauso zu Deinen Fertigkeiten als Geselle wie die Kenntnisse im Wärme-, Schall- und Feuchteschutz. Du lernst die verschiedenen Verlegemethoden sowie den Umgang mit Estrichen und Unterputzen zu beherrschen. Du lernst, wie chemisch beständige Wand- und Bodenbeläge hergestellt sind und das Berechnen von Massen. Du bist oft in Kundenkontakt; ein freundlicher Umgang mit Menschen und Teamfähigkeit sind Dir also selbstverständlich. Du hast Ideen, kannst gut anpacken und magst es, wenn man die Ergebnisse Deiner Arbeit auch sehen kann.

Um Deinen Traumberuf besser kennenzulernen und um Praxiserfahrung zu sammeln, solltest Du ein berufsorientiertes Praktikum absolvieren. Sei es ein kurzes Schnupperpraktikum oder ein mehrwöchiges freiwilliges Praktikum während der Ferien – beides hilft Dir, den Beruf kennenzulernen und so herauszufinden, ob er zu Deinen eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten passt.

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre

Nach bestandener Gesellenprüfung im Fliesen-, Platten- oder Mosaiklegerhandwerk, kannst Du Dich durch Praxis und Fortbildung bis zum geprüften Polier, zum Meister oder Bautechniker weiterbilden. Mit Erlangung der Fachhochschulreife ist ein Studium mit Abschluss Bachelor/Master für Bauingenieur möglich. Schon während der Ausbildungsjahre verdienst Du „sehr gutes“ Geld. Mit etwas Fleiß, einer guten Portion Energie kannst Du, wenn Du fachlich „was drauf hast“, Deinen Verdienst weiter steigern. Und das in einem Beruf, von dem man sagt, dass er in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Mit dem Hauptschulabschluss als Voraussetzung startest Du in die Ausbildung, die Du in einem Ausbildungsbetrieb, einer überbetrieblichen Ausbildungsstätte (Ulm) des Baugewerbes und in der Berufsschule bzw. Berufsfachschule erhältst. Nach der Gesellenprüfung kannst Du ganz schön aufsteigen: Vom Facharbeiter über den Kolonnenführer und Bautechniker bis zum Meister, der seinen eigenen Betrieb aufbaut und die nächste Fliesenlegergeneration ausbildet.

Eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung steht Dir bevor. Nach drei Jahren hast Du mit der Gesellenprüfung Deinen Abschluss in der Tasche. Vorher gibt es noch viel zu lernen und zu tun. In drei Ausbildungsstufen wird Dir durch Berufsschulunterricht, überbetriebliche Ausbildung und betriebliche Unterweisung, Kenntnisse und Tätigkeiten der Bauberufe allgemein und Dir eine spezielle Fachausbildung vermittelt.

Weitere Informationen im YouTube Baukanal

Offene Lehrstellen

Wenn Du Interesse an einer Lehrstelle hast, kannst du dich bei den folgenden Firmen melden und dich bewerben:

 

EuroSkills 2014: Wettbewerb der Fliesenleger

 

WorldSkills 2015 in Sao Paulo: Wettbewerb der Fliesenleger

 

Checkliste

Und wenn Du Dir jetzt noch nicht sicher bist, ob Du wirklich der oder die Richtige bist für die Ausbildung zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, dann helfen Dir garantiert folgende Fragen weiter:

Bist Du handwerklich geschickt?
Willst Du selbständig arbeiten?
Hast Du einen Sinn für das Praktische?
Verfügst Du über ein sicheres Augenmaß?
Hast Du Freude am Gestalten?
Kannst Du gut mit Farben umgehen?
Besitzt Du räumliches Vorstellungsvermögen?
Kannst Du zielstrebig und genau arbeiten?
Möchtest Du gerne in einem Team tätig sein?
Bist Du körperlich fit und belastbar?

Wenn Du acht Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, ist alles klar.